Diese Seite drucken

32:19 gegen Vinnhorst: Rohrsens Reserve mit drittem Saisonsieg

MTV Rohrsen II – TuS Vinnhorst 32:19 (17:10).

Mit einem deutlichen 32:19 fuhr die Reserve des MTV erneut einen deutlichen Sieg ein und ergatterte so die ersten Punkte vor heimischer Kulisse. In Spielzeit eins sah es länger nach einer engen Partie aus. Die Gäste aus Vinnhorst zeigten sich stark und führten in der 7. Minute mit 4:2. Die Rohrserinnen behielten jedoch einen klaren Kopf und glichen wieder aus. Über 4:4 blieb die Begegnung bis zum 7:7 (16.) ausgeglichen, dann kämpften sich die Schützlinge von Steffen Rasch jedoch Tor für Tor voran und spielten eine Führung heraus. In der 25. Minute war bei einem Stand von 13:10 noch alles offen, dann legten die Gastgeberinnen allerdings einen Gang zu, hatten die Abwehr sehr gut im Griff und bauten die Führung zum 17:10-Halbzeitstand aus. Auf jeder Position wurde Druck gemacht und die Wurfchancen wurden besser genutzt als in den vergangenen Spielen. Die Gäste waren öfter zu spät dran und so wurden zahlreiche Strafwürfe fällig. Insgesamt verwandelte Malina Eberhardt zehn davon sehr treffsicher. Rasch mahnte in der Halbzeit an, dass in Runde zwei konzentriert weitergearbeitet werden muss. Die Damen aus Vinnhorst spielten athletisch und hatten gute Einzelspielerinnen in ihren Reihen. So kam es nach Halbzeitanpfiff dann auch zu einem weiteren Schlagabtausch bis zum 22:15 (39.). Ab dann baute der MTV die Führung jedoch weiter konsequent zum Endstand von 32:19 aus. „Ein besonderer Dank geht an Inga Symann, Michele Sonntag und Nicole Komainda, die bei der knappen Personaldecke ausgeholfen haben“, so Sprecherin Frederike Mewes.

MTV Rohrsen II:
Malina Eberhardt (10/10), Kathleen Goldberg (7), Elena Duven (5), Hanna Rochlitz (3), Inga Symann (2), Christin Hofmann (2), Frederike Mewes (2), Nakie Kurtishaj (1).
Quelle: www.awesa.de



Steffen Rasch
erstellt am 24.09.2018