Diese Seite drucken

Weiterer Heimsieg!

Unsere Darbietung war recht dünn in der ersten Kernarbeitszeit, und wir blieben vorerst ohne richtigen Zugriff auf das Geschehen.

Den Aerzenerinnen zu viel Aktionsradius durch eine nachlässige Abwehrriege gelassen, legten wir einen klassischen Fehlstart aufs Parkett, so dass es diesen gelang, zunächst mit 2 Toren in Führung zu gehen. Zu wenig nutzten wir dagegen selbst die sich uns bietenden Scheunentore in der HF-Defensive, obwohl wir uns beste Einwurfmöglichkeiten kreierten. Wieder war die Strichliste bei den Fehlwürfen zu lang, beim Tempospiel nach vorne schossen die Bälle zu oft in den toten Winkel. Dennoch konnte das Gros an Fehlern abgestellt und eine Führung mit in die Pause genommen werden.

Die Pausenglocke trug Früchte. Unser Störmanöver ging endlich weitaus deutlich aggressiver zu Werke, was sich auszahlte. Die daraus resultierenden Ballgewinne münzten wir durch die 1. und 2. Welle mit mehr Präzision in den Pässen sowie auch mustergültigere Anspiele an den Kreis im Spielaufbau selbst in Zählbares um, sodass wir unseren Vorsprung auf zwischendurch 10 Tore ausbauten. Die Konzentration hüben wie drüben bis zum Abpfiff hochgehalten, fuhren wir zwei weitere wichtige Pluspunkte in dieser sehr fairen Partie ein, die von zwei guten Unparteiischen geleitet wurde.

Superstark unsere beiden Keeperinnen Melanie Huer und Susann Büschleb! Manuela Schostag hatte einen Sahnetag sowohl mit eigenem Torerfolg als auch als Abwehrrecke; Miriam Wulff glänzte wieder durch schöne Anspiele an Jana Lamm am Kreis; Inga Symann, Antje Peyerl und Elisa Vehlies sowie auch Marijke Hoyer erledigten einen klasse Defensivjob - trotzdem erneut eine tolle Teamleistung!

auszugsweiser Spielfilm:
1. HZ: 1:1, 1:3, 3:3, 4:4, 5:5, 8:5, 9:6, 10:7, 12:9, 13:10
2. HZ: 14:11, 15:12, 16:13, 23:14, 25:15, 26:17, 28:19


Tor:
Melanie Huer (1. HZ), Susann Büschleb (2. HZ)

Tore:
Manuela Schostag (10), Jana Lamm (6), Antje Peyerl (5), Elisa Vehlies (3), Miriam Wulff (2), Patricia Voigt (1), Sylvana Wächter (1) - Marijke Hoyer, Malena Schulze, Inga Symann, Jennifer Wächter


Marina Jetter
erstellt am 20.11.2017