Diese Seite drucken

MTV-Reserve weiter punktlos

HSG Deister Süntel – MTV Rohrsen II 17:12 (9:5).

Die Reserve des MTV Rohrsen muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Gegen die HSG Deister Süntel gab es eine 12:17-Niederlage. Das Ergebnis spricht dabei für sich. Was der Mannschaft von Trainer Steffen Rasch fehlte, waren vor allem Tore. „Zu Beginn der Partie war ein Grund dafür der mangelnden Mut, selbst Entscheidungen zu treffen und für Torgefahr zu sorgen“, bemängelte MTV-Sprecherin Kathrin Harting. So musste vor allem Esther Wehking immer wieder Verantwortung übernehmen und abschließen, allerdings hatte sie – wie auch der Rest der Mannschaft – an diesem Tag einfach kein Wurfglück und scheiterte mehrere Mal an der Latte. Da auch bei Springe nicht alles rund lief und mehrere Bälle im Tempogegenstoß ungenutzt blieben, war die Partie beim 6:4 in der 20. Minute dennoch völlig offen. Kurz vor der Halbzeit setzten sich die Gastgeberinnen aber auf 8:4 ab und es ging mit 9:5 in die Kabine. In der Pause forderte Rasch von den Spielerinnen eine höhere Bereitschaft in der Rückwärtsbewegung, aber vor allem mehr Konzentration im Abschluss. Doch auch in der zweiten Hälfte scheiterte der MTV viel zu oft an der guten Heim-Torhüterin, wobei viele Würfe aber auch nicht konsequent genug abgeschlossen wurden. „Zumindest der Kampfgeist stimmte wieder und so kann man zumindest mit der Deckungsarbeit zufrieden sein“, gab Harting zu Protokoll. Deshalb konnte Rohrsen in der 50. Spielminute auch noch auf 10:13 verkürzen, aber nach dem 15:10 war die Partie dann entschieden.

MTV Rohrsen II:
Esther Wehking (4), Kathrin Harting (3/1), Elena Duven (2), Jana Zentgraf (1/1), Ines Brandt (1/1), Sarah Hertel (1).
Quelle: www.awesa.de



Steffen Rasch
erstellt am 19.09.2017