Diese Seite drucken

Stark begonnen stark nachgelassen

MTV Rohrsen II - TV Bodenwerder 27:24 (19:10)

Zum zweiten Spiel der Saison empfing die zweite Herren des MTV Rohrsen einen dezimier-ten Gast aus Bodenwerder, der die ersten 20 Minuten der Partie in Unterzahl mit nur 6 Spielern bestreiten musste. Dem MTV standen 11 Spieler zur Verfügung, es musste auf Ralf Waßmann im Tor sowie Sebastian Chus, Matthias Ritsche, Dominik Heyda und Malte Witkop verzichtet werden.

Die Partie begann sehr vielversprechend für das Rohrsener Team, das bereits nach acht Minuten beim Stand von 6:1 mit fünf Toren in Führung gehen konnte. Immer wieder konnten die Außen- und Kreisspieler in der permanenten Überzahl gut in Szene gesetzt werden. Wie sich später jedoch herausstellen sollte, war es dieser Vorsprung, von dem die Mannschaft das gesamte Spiel zehren würde. Es gelang nicht, diese zu Beginn gezeigte konsequente Linie fortzuführen gegen einen in dieser Phase in Unterzahl und ohne etatmäßigen Torhüter agierenden Gegner.

Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung zwar noch auf neun Tore ausgebaut werden, in der zweiten Hälfte lief jedoch nicht mehr viel zusammen. Immer wieder scheiterten die Rohrsener Spieler an dem Gästekeeper, der eigentlich gelernter Feldspieler war. Als die Gäste nach 55 Minuten beim Stand von 25:23 bis auf zwei Tore herangekommen waren, musste man sogar noch um den sicher geglaubten Sieg bangen. Erst durch Tore von Dennis Sterenberg, Bahadir Pinarcik und Dennis Ahlborn in den letzten 5 Minuten konnte die Partie endgültig entschieden werden. Nach dem Spiel musste jedoch konstatiert werden, dass die Begegnung bei dieser Tendenz keine fünf Minuten hätte länger dauern dürfen.

Für das nächste Spiel beim MTV Bevern bedarf es zumindest für die zweite Halbzeit einer deutlichen Leistungssteigerung, will man die ersten Auswärtspunkte mitnehmen.

Spieler (Tore): Dennis Ahlborn (2), Florian Becker (4), Sebastian Bortfeldt (3), Leif-Eric Butzke (1), Christopher Kohnke-Zander (TW), Stefan Mewes (3), Axel Pfannkuche (3), Bahadir Pinarcik (1), Torben Rösler (3/1), Dennis Sterenberg (2/1), Marco Zick (5/3).

Betreuer: Frank Külper


Christoph Schneider
erstellt am 16.09.2017