Diese Seite drucken

Sechs Wulff-Treffer gegen Hildesheim III

Rohrsen III bleibt weiterhin ohne Punktverlust --- Jetter: „Kompaktes und griffiges Defensivkonstrukt war der Grundstein“


Nach den letzten beiden Erfolgen haben wir erneut unseren Plus-Punktestand aufgestockt. Wie schon in den vorangegangenen Partien war der Grundstein unser sehr kompaktes und griffiges Defensivkonstrukt, das den Hildesheimerinnen kaum Luft nach oben bot“, resümierte MTV-Sprecherin Marina Jetter nach dem dritten Saisonsieg.

Im Angriff nutzten die Gastgeberinnen mit teilweise schön herausgespielten Spielzügen und einigen Tempogegenstößen die Tormöglichkeiten aus, sodass es über die Zwischenstände 8:3 und 11:5 zur Halbzeitpause 12:6 stand. „Auch durch die leicht humoristisch angehauchte Pausenandacht unseres Coaches war weiterhin Wasser auf der Rutsche. Unsere Abwehr versuchte meist erfolgreich sämtliche Zufahrtswege zu unseren beiden klasse aufgelegten Torhüterinnen zu kappen“, gab Jetter zu Protokoll.

Auch im zweiten Durchgang gaben die Rohrserinnen den Ton an und ließen nichts mehr anbrennen. Über eine gute erste und zweite Welle wurde das Ergebnis bis zum Schlusspfiff auf 22:12 in die Höhe geschraubt. „Es wäre durchaus noch ein höherer Sieg möglich gewesen“, blickt Jetter auf die 60 Minuten zurück.

MTV Rohrsen II:
Miriam Wulff (6), Kristina Langer (6/2), Manuela Schostag (3), Denise Ortmann (2), Katharina Poß (2), Sylvana Wächter (2), Juliane Wottke (1).


Marina Jetter
erstellt am 28.09.2016