Logo
Couragierte Leistung wurde nicht belohnt
MTV Rohrsen - MTV Elze I 28:31 (15:13)
Erstmals trafen die Herren des MTV Rohrsen auf die erste Mannschaft des MTV Elze, die als bisher verlustpunktfreier Aufstiegsaspirant als klarer Favorit in die Partie ging. Mit den Gästen trat eine junge, dynamische Truppe in der Halle Hohes Feld an, unter deren Spielern nicht wenige im letzten Jahr noch in der A-Jugend aktiv waren. Zielsetzung für Rohrsen war daher, die Partie so lange wie möglich ausgeglichen zu gestalten und eine ordentliche Partie abzuliefern.

Dies gelang in den ersten zehn Minuten sehr gut, denn immer wieder konnten durch geschickte Anspiele zu Stefan Mewes an den Kreis die Lücken in der Gästeabwehr genutzt werden. Nachdem Marco Zick in der zwölften Minute den 6:5 Anschlusstreffer erzielte, gab es jedoch einen kleinen Bruch im Angriffsspiel, so dass die Gäste auf 11:6 davonziehen konnten. Wer nun aber dachte, dass das Spiel bereits in dieser Phase frühzeitig entschieden sein könnte, sah sich relativ schnell getäuscht. Vor einer sicheren Abwehr und ein sich steigernden Torhüter Chris Kohnke-Zander ließ man ab der 15. Minute gegen diesen offensivstarken Gegner lediglich noch zwei Treffer bis zur Halbzeitpause zu. Somit konnte nicht nur beim 12:12 durch Florian Becker erstmals der Ausgleich erzielt werden, sondern Rohrsen ging so-gar mit einer nicht zu erwartenden Zweitoreführung in die Halbzeitpause.

Fast ein wenig überrascht über die eigene Leistungsfähigkeit, war den gastgebenden Akteuren klar, dass es in der zweiten Hälfte schwierig werden würde, nochmals dem Gegner in gleichem Maße Paroli bieten zu können. Und so ging der Gast aus Elze in der 38. Minute beim Stand von 18:16 fast schon erwartungsgemäß erstmals selbst mit zwei Toren in Führung. Wer nun dachte, das müsste es jetzt gewesen sein, sah ich allerdings abermals getäuscht. Wiederum wehrten sich die Rohrsener Spieler gegen die drohende Niederlage und es blieb weiterhin eine sehr ausgeglichene und für die Zuschauer spannende Partie.
Immer wieder gelang es den Gastgebern den Anschlusstreffer oder gar den Ausgleich zu erzielen. Wären nicht einige technische und Abspielfehler sowie drei verworfene Siebenmeter hinzugekommen, hätte sich das Team sogar eine Führung herausarbeiten können. In der 58. Minute gelang zwar nochmals der Anschlusstreffer zum 28:29, jedoch fehlte in den letzten beiden Spielminuten die Kraft und Konzentration, so dass noch zwei weitere Gegentreffer und damit eine aufgrund der an diesem Tag gezeigten Leistung unverdiente Niederlage hingenommen werden musste. Das Spiel zeigte jedoch, dass man in Vollbesetzung antretend auch mit den Spitzenteams der Liga mithalten kann.

Spieler (Tore): Florian Becker (2), Sebastian Bortfeldt (6), Dominik Heyda, Christopher Kohnke-Zander (TW), Frank Külper (TW), Stefan Mewes (8), Axel Pfannkuche (4), Bahadir Pinarcik, Ingo Reiner (3), Matthias Ritsche (1), Malte Witkop (2), Marco Zick (2).

Betreuer: Frank Külper
 

Axel Pfannkuche
http://mtv-rohrsen.de
erstellt am 18.11.2018

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Login


Suchmaschine
Google
Aktueller WESerAnzeiger
weitere Informationen
Wetter
Wetter
Anzeigen