Logo
Nur neun Gegentore: MTV-Reserve siegt in Seelze souverän
RSV Seelze – MTV Rohrsen II 9:23 (4:12).
Eine erste Bilanz nach drei Spielen in der neuen Regionsoberliga-Saison fällt für die Reserve des MTV sehr positiv aus: zwei Siege, nur eine Niederlage und somit aktuell Tabellendritter. Gegen den RSV Seelze gelang es dem Rasch-Team den Beginn nicht zu verschlafen. In der zehnten Minute stand es bereits 5:1 und die Damen aus dem Hohen Feld zeigten deutlich, wo die Reise weiter hingehen sollte. Einfach ließ sich das Spiel jedoch nicht bestreiten, bestand doch die ganze Spielzeit die Gefahr, sich vom sehr langsam spielenden Gegner „einlullen“ zu lassen. Als besonders positiv ist jedoch die Abwehrleistung einzuschätzen: Nur viermal musste MTV-Torhüterin Julia Oschmann den Ball in der ersten Spielhälfte aus dem Netz holen. Mit einer komfortablen 12:4-Führung ging es in die Pause. In Hälfte zwei zeigten sich alte Schwächen und die Chancenverwertung war nicht konsequent genug. Die sichere Deckung des MTV mit guten Absprachen verhinderte jedoch, dass die Gastgeberinnen dies ausnutzten. Oschmann hielt souverän den Kasten sauber und leitete in den letzten zwölf Minuten mit ihren „Traumpässen“ fünf tolle Konter ein. Vier davon verwandelte Kathleen Goldberg, die mit elf Toren beste Werferin der Partie war.

MTV Rohrsen II:
Kathleen Goldberg (11/3), Elena Duven (5), Malina Eberhardt (3/1), Jana Zengtraf (2), Hanna Rochlitz, Frederike Mewes (je 1).
Quelle: www.awesa.de

 

Steffen Rasch
http://mtv-rohrsen.de
erstellt am 17.09.2018

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Login


Suchmaschine
Google
Aktueller WESerAnzeiger
weitere Informationen
Wetter
Wetter
Anzeigen