Logo
Gelungener Saisonstart nach ambitionierter Leistung
MTV Rohrsen - TV Stadtoldendorf II 28:27 (13:13)
Zum Auftaktspiel der Saison 2018/2019 in der neu strukturierten Regionsklasse empfing das Rohrsener Team die Gäste aus Stadtoldendorf. Nachdem die erste Herrenmannschaft des MTV Rohrsen zurückgezogen hatte, stellt diese ehemalige zweite Mannschaft nun das einzig verbliebene Herrenteam des Vereins.

Dieses erste Saisonspiel stand zunächst unter keinem guten Stern, da es keine adäquate Sai-sonvorbereitung gab und zudem fünf Spieler ersetzt werden mussten. Umso erstaunlicher ist dieser couragierte Auftritt zu bewerten. Sehr hilfreich erwies sich die Unterstützung der nicht etatmäßig zur Verfügung stehenden Spieler Steffen Rasch und Ingo Reiner.

Die Gäste aus Stadtoldendorf - Tabellendritter der Vorsaison - waren hingegen mit einem vol-len Kader von vierzehn Spielern angereist und gingen als Favorit in die Partie. Nachdem sie nach vier Minuten mit 3:1 in Führung gingen, hätte wohl kaum jemand vermutet, dass dies über die gesamte Spielzeit die einzige Führung bleiben sollte. Das Rohrsener Team hielt na-hezu kontinuierlich dagegen und erzielte bis zur 14. Minute sieben Tore in Folge (!!), wobei sich in dieser Phase vor allem Marco Zick mit vier Toren als äußerst treffsicher zeigte. Dieser Fünftorevorsprung zum 8:3 schmolz jedoch aufgrund des stärker werdenden Gästedrucks und einiger unnötig kassierter Tempogegenstöße bis zur Halbzeit auf den Pausenstand von 13:13 dahin.

In der zweiten Hälfte konnte Rohrsen nahtlos an die starke erste Halbzeit anknüpfen. In dieser Phase gelangen es insbesondere Sebastian Bortfeldt auf der linken Rückraumposition sowie Stefan Mewes am Kreis ein ums andere Mal den gegnerischen Torhüter zu überwinden. Nachdem Sebastian Bortfeldt in Manndeckung genommen wurde, konnte Stefen Rasch in zentraler Position durch geschickt eingeleitete Angriffszüge die Mitspieler am Kreis und der Linksaußenposition immer wieder in erfolgreiche Wurfpositionen bringen. So gelang es in der 44. Minute erstmals einen abermaligen Viertorevorsprung herauszuspielen, der bis zur 52. Minute gehalten werden konnte. Als Dennis Ahlborn zweieinhalb Minuten vor Schluss zum 28:25 traf, sollte eigentlich nichts mehr anbrennen. Durch einige Unkonzentriertheiten machte es das Rohrsener Team jedoch noch einmal spannend, schaffte es aber den Vorsprung über die Zeit zu retten.

Es war schlussendlich aufgrund des großen Einsatzes und einer ambitionierten Leistung über nahezu die gesamte Spielzeit ein nicht unverdienter Sieg des Rohrsener Teams, mit dem zu Beginn der Partie kaum jemand rechnen konnte und der Mut für die kommenden Partien machen sollte.

Spieler (Tore): Dennis Ahlborn (4), Florian Becker (1), Sebastian Bortfeldt (8), Christopher Kohnke-Zander (TW), Frank Külper (TW), Stefan Mewes (7), Axel Pfannkuche (1), Steffen Rasch, Ingo Reiner, Matthias Ritsche, Marco Zick (7/3)
.
Betreuer: Stefan Mewes
 

Axel Pfannkuche
http://mtv-rohrsen.de
erstellt am 02.09.2018

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Login


Suchmaschine
Google
Aktueller WESerAnzeiger
weitere Informationen
Wetter
Wetter
Anzeigen