Logo
Hausaufgabe mehr als schulbuchmäßig gelöst…
Mit einem extrem eindrucksvollen Auftritt des gesamten Teams - ohne Ausnahme - bestimmten wir über 60 Minuten den kompletten Ablauf auf unserem Hallenparkett.
Nach dem 1:1 in der 06. Minute über das 14:1 zur Halbzeit hieß es bis zum Abpfiff „appi galoppi“ zum 33:4-Sieg. In allen Bereichen behielten wir gegen hoffnungslos überforderte Gäste Oberwasser, die nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen hatten. So ließen wir lediglich ein Tor in Halbzeit 1 sowie 3 Tore in Halbzeit 2 zu, wobei von letzteren zwei durch Siebenmeter verbucht werden konnten (20:2, 23:3, 28:4). Neben einem tollen Rückzugsverhalten und dem bombensicheren Deckungsverband, gegen den die Angriffsbemühungen des Tabellenletzten in der Harmlosigkeit versanken, war unsere stärkste Waffe heute das Umschalten auf Tempo- bzw. Konterspiel, das den TV förmlich überrollte. Mikroskopischer Wermutstropfen war dann doch wieder die Chancenverwertung.


Tor:
Michaela Schostag

Tore:
Manuela Schostag (8), Elisa Vehlies (7/4), Michele Sonntag (5), Marijke Hoyer (4), Miriam Wulff (4), Jana Hempel (3), Mareike Fischer (1), Sylvana Wächter (1/1) - Bettina Leuteritz, Imke Möller, Malena Schulze, Inga Symann, Jennifer Wächter
 

Marina Jetter
http://mtv-rohrsen.de
erstellt am 18.02.2018

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Login


Suchmaschine
Google
Aktueller WESerAnzeiger
weitere Informationen
Wetter
Wetter
Anzeigen