Logo
Mit einer Rumpftruppe war nichts zu holen
TV Bodenwerder - MTV Rohrsen II 29:13 (15:7)
Zum Auswärtsspiel nach Bodenwerder fuhr die Zweite des MTV aufgrund zahlreicher Absagen nur mit einer Rumpftruppe von neun Spielern. Kurzfristig konnten „Oldie“ Detlef Schnüll und der an der Schulter Langzeitverletzte Ingo Reiner reaktiviert werden, so dass zumindest zwei Auswechselspieler zur Verfügung standen.

Unter diesen ungünstigen Voraussetzungen war mit einem Erfolgserlebnis in Bodenwerder kaum zu rechnen, es galt vielmehr, eine ordentliche Partie abzuliefern und ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen, was jedoch beides nur bedingt gelang.

Bodenwerder legte flott los und lag bereits nach sechs Minuten mit 5:0 vorn. Es waren auch in der Folgezeit immer wieder Tempogegenstöße der schnellen Spieler der Gastgeber, die zu einfachen Torerfolgen führten. Demgegenüber gelang es dem Rohrsener Team über die ge-samte Spielzeit hinweg nicht, selbst Tempogegenstöße erfolgreich abzuschließen. Die Abwehr stand zwar einigermaßen solide, das Rücklaufverhalten war jedoch über weite Strecken des Spiels einfach zu behäbig. Zudem fehlte im Angriff die Durchschlagskraft, was sich in der ge-ringen Anzahl erzielter Treffer widerspiegelt.

Es bleibt zu hoffen, dass für die folgende Partie kommenden Sonntag zu Hause gegen Bevern eine schlagfertigere Truppe aufgestellt werden kann, um gegen einen durchaus schlagbaren Gegner nach drei Niederlagen in Folge erstmals seit Ende November letzten Jahres wieder zu Punkten zu gelangen.

Spieler (Tore): Florian Becker (2), Dominik Heyda (2), Christopher Kohnke-Zander (TW), Ste-fan Mewes (5), Axel Pfannkuche (1), Ingo Reiner, Detlef Schnüll (2/1), Marc Winkler, Marco Zick (1/1).

Betreuer: Stefan Mewes
 

Axel Pfannkuche
http://mtv-rohrsen.de
erstellt am 10.02.2018

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Login


Suchmaschine
Google
Aktueller WESerAnzeiger
weitere Informationen
Wetter
Wetter
Anzeigen