Logo
Couragierter Auftritt beim Tabellendritten wird leider nicht belohnt
TV Stadtoldendorf II - MTV Rohrsen II 24:23 (10:13)
Zum Spiel bei der Reserve des TV Stadtoldendorf konnte die zweite Herren des MTV mit einem Kader von nur 11 Spielern anreisen, da man neben dem Langzeitverletzten Dennis Sterenberg zudem auf Spielertrainer Stefan Mewes sowie Sebastian Chus, Torben Rösler und die beiden Torhüter Ralf Waßmann und Frank Külper verzichten musste. Dennoch war die Zielsetzung beim favorisierten Tabellendritten nicht nur ein gutes Spiel abzuliefern, son-dern auch Punkte mitzunehmen.

Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft einen couragierten Auftritt, lag le-diglich einmal mit einem Tor zurück und konnte mit einer Dreitoreführung in die Pause gehen. Die Abwehr stand sicher und man hatte den Haupttorschützen der Gastgeber Sebastian Gni-oth, der nach zehn Minuten durch Sebastian Bortfeldt in Manndeckung genommen wurde, über weite Strecken gut im Griff.

Mit diesem Schwung wollte das Team auch in die zweite Halbzeit gehen, den Vorsprung wei-ter ausbauen und damit noch mehr an Sicherheit gewinnen; es kam jedoch zunächst etwas anders. Im Angriff gelangen in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte lediglich zwei Treffer. Hinzu kam eine Hinausstellung von Torwart Christopher Kohnke-Zander, so dass mit Marco Zick übergangsweise ein Feldspieler ins Tor musste. Durch einen Wechselfehler beim anschließenden Austausch der Torhüter musste nochmals eine Zweiminutenstrafe hingenommen werden. Dennoch überstand man diese schwierige Phase relativ leidlich und der Gastgeber kam lediglich bis auf ein Tor heran.

Nun stellte sich jedoch eine zunehmende Abschlussschwäche im Angriff ein, es häuften sich technische Fehler und Fehlwürfe. In der 51. Minute konnte sich beim Stand von 18:20 für Rohrsen letztmalig ein Team mit mehr als einem Tor absetzen. Zehn Sekunden vor dem Schlusspfiff beim Stand von 23:23 erzielte Stadtoldendorf schließlich den glücklichen Siegtreffer.

Sehr effizient auf Rohrsener Seite waren an diesem Tag Leif-Eric Butzke am Kreis und Malte Witkop auf Halbrechts mit sechs bzw. sieben Treffern, wobei Malte Witkop alle vier Sieben-meter sicher verwandelte. Es war somit eine für das Rohrsener Team äußerst unglückliche und im Endeffekt vermeidbare Niederlage, denn die kämpferische Einstellung stimmte über nahezu die gesamte Spielzeit.

Spieler (Tore): Dennis Ahlborn (2), Florian Becker, Sebastian Bortfeldt (3), Leif-Eric Butzke (6), Dominik Heyda, Christopher Kohnke-Zander (TW), Axel Pfannkuche (2), Matthias Rit-sche (1), Marc Winkler, Malte Witkop (7/4), Marco Zick (2/1).

Betreuer: Marco Zick
 

Axel Pfannkuche
http://mtv-rohrsen.de
erstellt am 21.01.2018

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Login


Suchmaschine
Google
Aktueller WESerAnzeiger
weitere Informationen
Wetter
Wetter
Anzeigen