Logo
„Himmelsthür spielt in einer anderen Ligen“
Rohrsen verliert
MTV Rohrsen – TuS GW Himmelsthür 19:37 (7:15)

„Wir wollten uns vernünftig präsentieren und das hat teilweise gut geklappt. Uns standen mit Jannis Ricke und Adam Florczak nur zwei etatmäßige Rückraumspieler zur Verfügung. Das mussten wir heute kompensieren. Dazu haben wir mit der 4:2-Formation im Angriff ein bisschen experimentiert“, erklärte Rohrsens Sprecher Stefan Mittmann. Bereits nach 10 Minuten lag der Spitzenreiter aus Himmelsthür beim 7:2 mit fünf Toren in Führung. Bis zur Halbzeit gelang es den Gästen aus Hildesheim den Vorsprung auf acht Tore aufzubauen. Auch im zweiten Durchgang war die Gastmannschaft deutlich überlegen und fuhr am Ende einen deutlichen Sieg ein. „Wir haben gefightet bis zum Schluss. Himmelsthür hat qualitativ schon eine gute Mannschaft für die Landesliga. Wir haben uns heute nie aufgegeben“, meinte Mittmann abschließend. Für Keeper Henrik Schrader war es vorerst der letzte Auftritt im MTV-Jersey. Ihn zieht es beruflich nach Nürnberg. „Es ist schade, dass er geht. Wir wünschen ihm alles Gute. Henrik ist jederzeit bei uns gern gesehen.“

MTV Rohrsen: Jannis Ricke, Adam Florzcak (je 6), Philipp Schonat (4/4), Dennis Schumann (3)
 

Dennis Werner
http://mtv-rohrsen.de
erstellt am 31.10.2017

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Login


Suchmaschine
Google
Aktueller WESerAnzeiger
weitere Informationen
Wetter
Wetter
Anzeigen