Logo
Rohrsen III feiert ungefährdeten Derby-Sieg
Schostag, Wulff und Voigt gegen Aerzen beste Torschützinnen / MTV minimiert Fehlerquote in Durchgang zwei
„Zu Beginn haben wir im zumindest im Angriff nicht unser wahres Leistungsvermögen abgerufen. Unsere Defensive stand sattelfest, jedoch mangelte es zunächst an unserer Rückraumgefahr nebst Präzision beim Abschluss. Auch das zügige Spiel nach vorne wurde vorerst nicht genutzt“, bemängelte Rohrsens Sprecherin Marina Jetter nach dem Derby-Sieg. Erst in der dritten Minute erzielten die Gastgeberinnen den ersten Treffer. Die Aerzenerinnen spielten ihre Angriffe häufig bis an die Grenze zum Zeitspiel aus. „Doch mit einer starken Michaela Schostag im Tor sowie einer Bombenabwehr nutzten wir mehr und mehr die erste und zweite Welle zu einfachen Toren“, gab Jetter zu Protokoll. So lag der MTV beim Pausenpfiff bereits mit zehn Toren in Führung.

„In den zweiten 30 Minuten minimierten wir weiter unsere Fehlerquoten, spielten noch variabler und effektiver in der Offensive. Vor allem das schnelle Spiel über die Mittellinie klappte noch besser“, freute sich Jetter. Mit einer guten Melanie Huer im Tor bauten die Gastgeberinnen den Vorsprung kontinuierlich weiter aus. Über 18:6, 20:8, 23:9 und 24:10 stand am Ende ein ungefährdeter 28:12-Sieg auf der Anzeigetafel.

Im Siegerteam verdienten sich Miriam Wulff mit feinen Aktionen und Mareike Fischer mit einer „superstarken“ Abwehrarbeit ein Sonderlob.

Tor:
Michaela Schostag, Melanie Huer

Tore:
Manuela Schostag (8), Miriam Wulff (6), Patricia Voigt (5), Inga Symann (3), Sylvana Wächter (3), Mareike Fischer (2), Alicia Hertting (1) - Malena Schulze, Jennifer Wächter


Quelle: AWesA GmbH
 

Marina Jetter
http://mtv-rohrsen.de
erstellt am 07.02.2017

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Login


Suchmaschine
Google
Aktueller WESerAnzeiger
weitere Informationen
Wetter
Wetter
Anzeigen